Pfarrer Ingolf Kschenka verabschiedet sich mit Freiluftgottesdienst am Gedenkstein für verschwundenes Dorf

Am morgigen Sonnabend, den 19.08.2023, um 14:00 Uhr lädt die Arbeitsgruppe wendischer Gottesdienst ein zum Freiluftgottesdienst am Gedenkstein für das abgebaggerte Dorf Groß Lieskow. Im Gottesdienst wird der wendische Seelsorger Ingolf Kschenka verabschiedet.

Ingolf Kschenka war als Pfarrer in Forst-Noßdorf einer der maßgeblichen Mitbegründer der Bürgerinitiative „Klinger Runde“, als die Brandenburgische Landesregierung im Jahr 2007 sogar einen Aufschluss der neuen Tagebaue Forst-Hauptfeld und Jänschwalde-Süd prüfte. Die Klinger Runde wehrte sich über zehn Jahre – und letztlich erfolgreich - gegen neue Tagebauplanungen in der Lausitz. Ingolf Kschenka übernahm zuletzt die Gemeinde in Jänschwalde und war verantwortlich für die wendische Seelsorge. Mitstreiter*innen und Wegbegleiter*innen der Klinger Runde sind besonders herzlich eingeladen.

Die liturgische Leitung des Gottesdienstes hat Generalsuperintententin Theresa Rinecker. Der Gedenkstein für das in den 1980er Jahren durch den Tagebau Cottbus-Nord vernichtete Groß Lieskow befindet sich südlich der Bärenbrücker Höhe nahe der L 473 (Google-Link hier)

Termine

Just Transition in der Lausitz – Stand und Perspektiven
07 März 2024
10:00 - 16:30
Technologie- und Gründerzentrum Bautzen, Preuschwitzer Str. 20, 02625 Bautzen
Einwendungsfirst: Gas- und Speicherkraftwerk Jänschwalde
02 April 2024
Ausstellung "Unverkäuflich"
26 April 2024
10:00 - 20:00
Franz-Mehring-Platz 1, Berlin
Wir beim Umweltfestival in Berlin
28 April 2024
Berlin, Straße des 17. Juni

Dieser Wald ist der Kohlegrube im Weg

Dieser Wald ist der Kohlegrube im Weg

 

Lausitzer Menschen für einen früheren Kohleausstieg

230625 lausitz2030

 

Bitte unterstützt die Lacoma-Filmdokumentation

230625 lausitz2030

 

Aktuelle Seite: Startseite Aktionen Pfarrer Ingolf Kschenka verabschiedet sich mit Freiluftgottesdienst am Gedenkstein für verschwundenes Dorf

Lausitzer Kohlerundbrief