Über uns / Wo nas

Bagger

Im Umweltnetzwerk GRÜNE LIGA fungiert die Umweltgruppe Cottbus als Bundeskontaktstelle Braunkohle. Wir sind ein gemeinnütziger Verein aus engagierten Lausitzern. Neben dem Natur- und Landschaftsschutz ist vielen unserer Mitglieder auch der Erhalt der wendischen Sprache und Kultur in der Lausitz wichtig. Deshalb taucht auch die niedersorbische Sprache hier und da auf dieser Internetseite auf.

In der DDR unterdrückte Umweltgruppen, die "Umwelt- und Friedenskreise", waren es, die vor und während der Wendezeit 1989/90 als erste die Probleme des Braunkohlenbergbaus öffentlich machten. Aus diesen und weiteren Gruppen gründete sich 1990 der überparteiliche Umweltverband GRÜNE LIGA. Als die Rahmenbetriebspläne der Lausitzer Braunkohletagebaue nach der Wende ohne Umweltverträglichkeitsprüfung genehmigt wurden, führte die GRÜNE LIGA Brandenburg als einziger Umweltverband dagegen Klage bis zum Bundesverwaltungsgericht.

Die GRÜNE LIGA führte mit Unterstützung anderer Umweltverbände den jahrelangen Kampf für die Rettung der Lacomaer Teiche vor dem Tagebau Cottbus-Nord.

Im Mai 2007 begannen wir, die von neuen Tagebauplänen bedrohten Orte miteinander zu venetzen.

Termine

Arbeitskreis Tagebau Jänschwalde des Braunkohlenausschusses
20 Juni 2019
17:00 -
Kreishaus, Forst (Lausitz)
Sondersitzung des Braunkohlenausschusses
21 Juni 2019
09:00 - 11:00
Raddission Blu, Vetschauer Straße 12, 03050 Cottbus
Gundermann-Abend
29 Juni 2019
19:00 -
Proschim, im Garten des Kulturhauses
Kamingespräch mit Gregor Gysi
03 Juli 2019
19:00 -
Proschim, Restaurant "Schmeckerlein" Hauptstraße 75 B
Aktuelle Seite: Startseite Über uns

Suchen

Lausitzer Kohlerundbrief