Sternmarsch der vom Tagebau Jänschwalde-Nord bedrohten Dörfer
Sonntag, 3. Januar 2016, 13:00
Aufrufe : 2243

Obwohl bereits zum neunten Mal, ist es in diesem Jahr besonders wichtig, ein klares Signal an Vattenfall und eventuelle Käufer der Kohlesparte zu senden, dass sich die Region Tagebaupläne wie Jänschwalde-Nord nicht gefallen lässt! Der Marsch wird natürlich auch im Zeichen des Protestes gegen den benachbart in Polen geplanten Tagebau Gubin stehen, zu dem noch bis 12. Januar die Einwendungsfrist läuft.

Treffpunkte:

13:00 Uhr in Grabko,

13:15 Uhr in Atterwasch oder

13:30 Uhr in Kerkwitz, in Kerkwitz besteht Bahnanschluss.

Gegen 14:00 Uhr kommen alle Züge am „Alten Schafstall“ zwischen den drei Orten zusammen.

Ort Grabko / Kerkwitz / Atterwasch
Aktuelle Seite: Startseite Sternmarsch der vom Tagebau Jänschwalde-Nord bedrohten Dörfer

Lausitzer Kohlerundbrief