Unser Wald im Greenpeace-Magazin / erneuter Naturschutzeinsatz

Das aktuelle Greenpeace-Magazin (Ausgabe September / Oktober 2020) widmet sich dem Schwerpunkt Wald. Dabei wird dem von der Umweltgruppe Cottbus im Vorfeld des Tagebaues Nochten langfristig gepachtete Waldstück eine ganze Seite (S. 46) gewidmet. Einige Wochen nach dem Besuch der Journalisten führten Naturschützer*innen aus Cottbus und der Region Schleife einen weiteren Naturschutzeinsatz in deren gepachtetem Waldstück durch.

Reisig aus der Durchforstung des Kiefernforstes wurde aufgeschichtet, dass es die standortgerechte Naturverjüngung im bisherigen Kiefernforst unterstützt. Nun sind naturverjüngte Ebereschen und Eichen vor Verbiss durch Rehe, Rothirsche und Damwild geschützt. Denn für die vom Klimawandel beeinträchtigten Wälder ist ihr ökologischer Umbau besonders wichtig. Auch für Insekten und Vögel können die Reisighaufen Lebens- und Schutzraum bieten. Das Waldstück und seine Umgebung soll noch den Kohlebaggern des Tagebaues Nochten zum Opfer fallen - trotz Kohleausstieg. Die Umweltgruppe hat dieses Grundstück im Tagebauvorfeld jedoch bis 2037 gepachtet. Hier sollen nun Kunst-, Kultur- und Bildungsveranstaltungen sowie praktische Arbeitseinsätze stattfinden.

Rundbrief vom 21.08.2020

Aktuelle Seite: Startseite

Lausitzer Kohlerundbrief